Wissenschaft & Technik

Hochspezialisierte Projekte in Wissenschaft und Technik Lösungen für Produktion und Monitoring Modular und passgenau

Hochspezialisiertes Know-how

Seit den Tagen ihrer Gründung bewältigt DIaLOGIKa hochspezialisierte Projekte in den Bereichen Wissenschaft und Technik. Der hohe Anteil an Naturwissenschaftlern unter den Mitarbeitern (Physik, Elektrotechnik, Biologie, Mathematik, Informatik) ermöglicht uns, anspruchsvollste Lösungen zu erstellen. Ob Unterstützung der wissenschaftlichen Community oder hochspezialisierte technische Produktion und deren Monitoring, wir haben den notwendigen fachlichen Hintergrund!


Einige Meilensteine:

1985
AUTOKON – Bildbearbeitung für die Druckvorstufe in der Zeitungsproduktion mit Integration eines Hochleistungs-Scanners
1990
Komplette Neuentwicklung der administrativen Software sowie der Energieflussberechnungen für einen regionalen Fernwärmeversorger
1997
Europaweit eingesetztes Monitoringsystem zur Überwachung technischer Anlagen u.a. im Bereich Energieversorgung
2006
Implementierung von Nucleonica, eines wissenschaftlichen Expertensystems und sozialen Netzwerks für nukleare Forschung und Entwicklung
2010
Interaktive Version der Karlsruher Nuklidkarte mit vollautomatischer Generierung der Druckvorstufe für Druckformate von Broschüre bis Hörsaalformat

Auftraggeber sind dabei sowohl privatwirtschaftliche Unternehmen (z. B. Verlage, Energieversorger) wie auch öffentliche Einrichtungen (z. B. Europäische Kommission) und Forschungseinrichtungen (ITU Karlsruhe, JRC Ispra).

Aufgrund des homogenen Teams hochspezialisierter Entwickler mit sehr geringer Fluktuation ist DIaLOGIKa in der Lage, komplexe Fragestellungen zu bearbeiten und dem Kunden eine langfristige Perspektive für eine fruchtbare Zusammenarbeit auch in sensitiven Bereichen zu ermöglichen.

Wissenschaft 2.0

Das Nuclear Science Web Portal „Nucleonica“ der Europäischen Kommission stellt eine integrierte Umgebung und Infrastruktur für die internationale Zusammenarbeit der nuklearen Forschung und Entwicklung zur Verfügung.

Ein enthaltenes Knowledge-Management-Werkzeug soll das Wissen über nukleare Zusammenhänge, das sich über Jahrzehnte angesammelt hat, verfügbar machen, indem webbasierte Repräsentationen von vorhandenen Computerdaten und -codierungen angeboten werden.

Nucleonica steht Profis, Akademikern und Studenten zur Verfügung, die mit radioaktiven Stoffen umgehen. Dabei werden unterschiedliche Bereiche wie Biologie, Medizin, Landwirtschaft, Geologie, Meteorologie, Umweltwissenschaft, aber auch die traditionell mit nuklearen Stoffen befassten Disziplinen wie Kernenergie, Strahlentherapie und Strahlenschutz, Nuklear- und Radiochemie sowie Astrophysik adressiert.

Nucleonica stellt „software as a service“ über das Web zur Verfügung und erspart die aufwendige Installation von Software. Es wird die dynamische Web-2.0-Technologie eingesetzt. Die Anwendungen sind natürlich unabhängig vom Betriebssystem oder dem eingesetzten Web-Browser.

Nucleonica enthält neben wissenschaftlichen Datenbanken, interaktiven und anwendungsorientierten Applikationen (z.B. radioaktive Zerfallsberechnungen, Dosimetry and Shielding) auch ein soziales Netzwerk für Wissenschaftler und alle an Radioaktivität Interessierten.

DIaLOGIKa entwickelte Nucleonica als Web-2.0-Anwendung im Auftrage des Instituts für Transurane in Karlsruhe, einer Forschungseinrichtung der Europäischen Union. Nucleonica wird von Forschern weltweit genutzt.



Möchten Sie mehr erfahren?

Dr. Bernd H. Schmidt

Dr. Bernd H. Schmidt
Geschäftsführer

E-Mail:
Telefon: +49 (6897) 935-126
Telefax: +49 (6897) 935-426

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Wissenschaft & Technik.